Die Dritte gewinnt das Spitzenspiel und ist weiterhin ohne Punktverlust

Einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg hat die dritte Herrenmannschaft des TTC im Spitzenspiel gegen die zweite Vertretung Helfendorfs gemacht. Nach einer packenden und spannenden Partie mit vielen engen und umkämpften Spielen gewann das Team um Kapitän Hergen Bochmann am Ende verdient mit 9:5 (Spielbericht), auch wenn ein knapperer, wie auch deutlicherer Spielausgang möglich war.

Verbesserungspotential hat die Mannschaft noch in den Doppelpaarungen, aus denen man mit 1:2 hervorging: Perlachs Spitzendoppel Auernheimer/Bochmann setzte sich letztlich sicher durch, die beiden weiteren Doppel wurden knapp im fünften Satz verloren.

Völlig überzeugen konnten Hergen und Siggi im vorderen Paarkreuz, die insgesamt nur einen Satz abgaben. Hervorzuheben vor allem die Leistung Siggis, der noch am Wochenende krank war und sich aufgrund fehlender Alternativen bereit erklärt hatte doch zu spielen. Danke Siggi! Aber auch Hergen, der weiterhin vorne eine weiße Weste behält,  spielte sehr stark.

Im mittleren Paarkreuz mussten Olli und Gerit dem gleichen Gegner zum Sieg gratulieren, gewannen aber beide jeweils ein wichtiges Einzel. Olli hätte gar fast das 9:4 klargestellt, konnte seinen Matchball aber leider nicht nutzen.

Auch die Paarungen der Positionen 5 und 6 waren sehr eng und wurden allesamt im fünften Satz entschieden: Während Patrick trotz einer 2:0 Führung noch das Spiel aus der Hand geben musste, gewann Christian zwei mal knapp, musste dabei im ersten Spiel aber sogar einen Matchball im vierten Satz abwehren.

Insgesamt hatte sich bezahlt gemacht, dass Perlach im Spiel gegen den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft das erste Mal in Bestbesetzung angetreten war.

Nachdem auch der Tabellendritte von Bayern München 6 schon geschlagen wurde, gilt es nun diese gute Ausgangssituation zu stabilisieren, um den direkten Aufstiegsplatz möglich bis zum Rückrundenende zu behalten.

Schlagwörter: