Landesliga – unerwarteter 9:2 Heimsieg zum Saisonfinale gegen den Tabellenzweiten aus Deggendorf

Zum Saisonfinale war am Samstag der Tabellenzweite aus Deggendorf zu Gast, die als Aufsteiger eine sehr überzeugende Saison spielen. Wir machten uns daher auch nicht allzu große Hoffnungen, etwas Zählbares mitzunehmen – es kam aber erfreulicherweise ganz anders.

TTC Perlach – TSV Deggendorf 9 : 2
Dieses Mal waren Dieter und Uli mit von der Partie, die Oli und Daniel ersetzten – und dies taten sie großartig ! Die beiden Eingangsdoppel gingen klar mit 3:0 an die jeweiligen Einserdoppel. Im Dreierdoppel verloren Dieter/Uli zwar den ersten Satz, übernahmen dann aber das Kommando und gewannen verdient 3:1. Somit stand es 2:1. Vorne kämpfte sich Robert gegen den stark aufspielenden Maag über fünf Sätze und gewann 3:2, Christian hingegen konnte gegen den Gäste-Einser Sulc nicht viel ausrichten und unterlag klar mit 0:3, Als dann Thomas gegen seinen Kontrahenten Abraham mit einem sicheren 3:1 Sieg auf 4:2 erhöhte, merkte man, dass am heutigen Tag vielleicht mehr drin ist. Und es wurde mehr. Markus spielte gegen Hosse, der in der Mitte der beste Spieler ist, großartig und gewann sehr deutlich 3:0 – der erste Big Point ! Und als dann Dieter mit 3:0 gegen Schattauer nachlegte, stand es plötzlich 6:2 für den TTC. Uli spielte parallel gegen Schnelldorfer eine superknappe und sehr sehenswerte Partie über die volle Distanz von fünf Sätzen, drehte einen 0:1 und 1:2 Satzrückstand und gewann dann mit 11:8 im Entscheidungssatz und erhöhte auf 7:2 – Big Point 2 und 3, die für die Vorentscheidung sorgten. Im vorderen Paarkreuz trat dann Robert zum letzten Mal im Einzel für den TTC an, den er nach 25 Jahren zum Saisonende verlassen wird. Gegen Sulc gewann er die ersten beiden Sätze klar, musste aber postwendend den 2:2 Satzausgleich hinnehmen. Im Entscheidungssatz spielte dann Robert sehr konzentriert und entschied diesen mit 11:4 für sich. Es stand 8:2. Christian kämpfte am Nebentisch auch über 5 Sätze gegen Maag und gewann nach toller Leistung 3:2. Der 9:2 Endstand war perfekt. Alle rieben sich ein wenig verwundert die Augen, denn mit solch einem Spielausgang hatte niemand gerechnet.
Mit diesem Sieg hat der TTC in dieser Landesligasaison 20:16 Punkte erreicht und hat trotz widriger Rückrundenbedingungen (man musste die gesamte Rückrunde zwei Stammspieler verletzungs- bzw. krankheitsbedingt ersetzen) eine tolle und sehr erfolgreiche Saison absolviert. Am Ende wird Platz 5 oder 6 herausspringen, denn die Liga ist noch nicht endgültig beendet.

Schlagwörter: